Kabelumspulgerät KSP 80

Auf- und Abspulen von Kabeln

Mit diesem Gerät können Restkabellängen aus einem Seekabelleger gezogen und auf Trommeln bis zu 80 t Gesamtgewicht aufgespult werden. Die Trommeln werden fest mit den Antriebswalzen verspannt. Es wird eine Zug- und Bremskraft, abhängig vom Trommeldurchmesser, von bis zu 110 kN erreicht.

Die Auf- und Abspulgeschwindigkeit ist stufenlos regelbar von 0 – 25 m/min. Dadurch können Kabel auch in abschüssigen Gefälletrassen abgespult werden.

Einsatzbeispiele

• Seekabelverlegung

• Windparkanbindung

• Verlegung in Starkgefälletrassen

Schichtungseinrichtung

Über eine Fernbedienung mit Potentiometern werden die Antriebswalzen und die Schichtungseinrichtung gesteuert. Beim Abspulen wird sie nicht benötigt.

Steuerung des Kabelumspulgerätes

Von einer Kabelfernbedienung wird die Geschwindigkeit und Richtung von Trommel und Schichtungseinrichtung gesteuert. So ist der Bediener außerhalb des Gefahrenbereiches und gleichzeitig flexibel, um die Spularbeiten zu überwachen.

Externes Hydraulikaggregat BHA 22060

Für den Antrieb des Kabelumspulgerätes wird ein externes Hydraulikaggregat verwendet. Dieses Aggregat wird mit einer Schlauchverbindung an das KSP 80 angeschlossen. Es ist gegen Geräuschemissionen gedämmt und wird in ausreichendem Abstand positioniert.

Nennvolumenstrom: 60 l/min
Nenndruck: 220 bar
Max. Druck: 250 bar

.

Hydraulische Kontrolle

Die Anzeigen geben Informationen über den Spanndruck und den Trommelantriebsdruck. Hier ist jederzeit zu sehen, wie hoch der entsprechende Druck ist und wie viel Reserve noch zur Verfügung steht.
Insbesondere beim Aufspulen von Kabel werden diese Informationen wichtig.

.

 

TypTragkraft 
kg
Gewicht
kg
Trommel-Ø
mm
Länge
mm
Breite
mm
Höhe
mm
Bestell-Nr.
KSP 80 80000 8600 6000 9000 3572 2000 029.400.00
Schichtung - 2000   9524 2124 3000 029.430.00
BHA 22060 - 990   1520 920 1620 010.170.00

Technische Änderungen vorbehalten

Die Geräte werden auch vermietet oder zur Überbrückung der Lieferzeit zur Verfügung gestellt!